• Mit Wellisair gegen Viren
  • Back

Wellisair hilft bei der Bekämpfung von Viren

Die Entfernung von Viren ist eine der entscheidenden Aufgaben der Technologie von Wellisair und gerade in Zeiten von Coronasollten wir für diese Thema besonders sensibilisiert sein. Viren lassen sich in zwei Bereiche einteilen: Viren mit Hülle und Viren ohne Hülle. Hierbei besitzen Viren mit einer Hülle eine Proteimatrix, welche die Nukleinsäure (genetische Informationen des Virus d. h. RNA) umgibt. Diese Proteinmatrix ist gegenüber äußeren Einflüssen wie zum Beispiel Oxidation empfindlich.

Virus-mit&ohne Huelle

Info: Naked Viruses = Virus ohne Hülle | Enveloped Viruses = Virus mit Hülle

Virus mit Hülle
Die Hydroxylradikale reagieren mit den Fettsäuren in der Hülle (Lipidreaktion). Diese Reaktion zerbricht die Membran, was im Virus eine antioxidative Reaktion hervorruft und somit seine Zerstörung durch Veränderung der genetischen Information beschleunigt.

Virus ohne Hülle
Die Oxidation greift die genetische Information des Virus direkt an (Proteinoxidation) und macht es dadurch wirkungslos.

Wellisair in unserem Shop

Um die Effektivität der Wellisair-Technologie zu bestimmen, wurden im Labor der Universität Barcelona Tests unter verschiedenen Feuchtigkeitsbedingungen mit virenverseuchtes Wasser und  virenverseuchte Lebensmittel  und diversen Viren durchgeführt. Hier die entsprechenden Ergebnisse bei folgenden Viren:

Synzytial RSV

RS-Viren (RSV) sind Verursacher zahlreicher Erkältungen von Fällen akuter Bronchitis bei Kleinkindern bzw. Säuglingen. Als Übertragungsweg gilt die Tröpfcheninfektion. Nasenschleimhaut und Bindegewebe sowie auch verunreinigte Oberflächen, Gegenstände und Hände sind sind dabei die Eingangstore für die Viren

RSV-Entwicklung-trockene-Umgebung

Reduzierung der Menge der plaquebildenden Einheiten des RSV Virus pro Milliliter in trockener Umgebung…..

Synzytial RSV in Prozent

… und hier als prozentuale Entwicklung

Rotavirus

Rotaviren sind die häufigste Ursache für schwere Durchfallerkrankungen bei Säuglingen und Kindern. Auch vor älteren Menschen machen Rotaviren nicht halt. Das meldepflichtige Virus ist sehr ansteckend und kann leicht übertragen werden. In der kalten Jahreszeit kann es auf Grund seiner schnellen Verbreitung sogar zu Epidemien führen. Die Ansteckung erfolgt meist durch verunreinigte Gegenstände, Oberflächen oder Lebensmittel.

Rotavirus -Entwicklung-tockene-Umgebung

Reduzierung der Menge der Einheiten des Rotavirus pro Milliliter in trockener Umgebung…

Rotavirus-prozent

… und als prozentuale Entwicklung

Coxsackievirus

Das Coxsackie-Virus ist ein unbehülltes Virus. Die Viren sind die meist genannte Ursache für die hochansteckende Hand-Fuß-Mund – Krankheit und verantwortlich für virale Meningitis, der sog. Sommergrippe und entzündliche Erkrankungen des Herzmuskels (Myokarditis). Der Infektionsweg erfolgt den Kontakt mit kontaminierten Personen, Trinkwasser oder Lebensmittel sowie auch über den Atmungsapparat und durch Schmierinfektionen.

Coxsackieviru-trockene-Umgebung

Reduzierung der Konzentration der plaquebildenden Einheiten des Coxsackievirus in trockener Umgebung…

Coxsackievirus-Entwicklung in Prozent

… und als prozentuale Entwicklung